Veranstaltungen

11
Okt
2017

20:00 Uhr





Neue Brutplätze für Schwalben in Pfrondorf - Ein Artenschutzprojekt zum Mitmachen

Veröffentlicht in Ökologie am Freitag, 11 November 2016.

Neue Brutplätze für Schwalben in Pfrondorf - Ein Artenschutzprojekt zum Mitmachen

Aktuelle Information über das Netz-Artenschutzprojekt zum Mitmachen

Samstag 08. April  2017  ab 09.00 Uhr
Montage der Schwalben - Nester

Unser Artenschutz-Projekt ist auf fruchtbaren Boden gefallen.

Insgesamt 45 Interessenten haben sich in nach der Begehung der Standorte mit Unterstützung des NABU Tübingen für Schwalbennester entschieden.

Wenn Sie sich für die Eigenmontage entschieden haben, bringen wir Ihnen, sofern nicht schon geschehen, die Nester in Kürze vorbei.

Sofern Sie sich für Montage - Unterstützung durch Das NETZ entschieden haben, kommen wir am 08. April zu Ihnen.

Wegen der Absprache der Uhrzeit melden wir uns noch bei Ihnen.

Sie sind am 08. April nicht da?

Dann kontaktieren Sie uns bitte unter  kontakt@netz-pfrondorf.de

oder melden Sie sich bei:

Margarete Dohmann – margaretedohmann@web.de – Tel 82955 (AB)

Paul Mann   - ouzel@t-online.de    Tel. 256900 (AB)

Kurt Reitter - kreitter@gmx.de       Tel. 81201

 

Samstag 28. Januar 11.00 – 15.00 Uhr:
Begehung gemeldeter Standorte und Beratung der Interessenten

Wie wir nach dem Pfrondorfer Weihnachtsmarkt berichten konnten, ist unser Artenschutz-Projekt auf fruchtbaren Boden gefallen.

Insgesamt 45 Interessenten haben sich in unsere Liste eingetragen und die vorgeschlagenen Standorte werden von uns mit Unterstützung des NABU Tübingen von vier Teams besichtigt.

Gemeinsam mit Ihnen werden wir beraten, ob und wo ihr Gebäude für ein Schwalbennest geeignet ist und die Randbedingungen für das Anbringen der Nisthilfen abstimmen.

 Am Stand auf dem Weihnachtsmarkt gab es lebhafte Gespräche zu unserem Projekt und wir möchten an dieser Stelle noch einmal folgende Punkte klären:

  • Das Netz finanziert die Nester.
  • Unser Schwalbenprojekt benötigt einen langen Atem. Die neu angebotenen Nester werden - in Abhängigkeit vom Bruterfolg der Pfrondorfer Schwalben in den nächsten Jahren – voraussichtlich erst nach und nach angenommen,  eine Garantie für einen Erfolg gibt es nicht.
  • Wir unterstützen gemeinsam mit dem NABU Tübingen beim Anbringen der Nester,  sind aber – im Hinblick auf die große Zahl der Interessenten - dankbar, wenn Nester eigenständig angebracht werden können.

 Sie unterstützen das Netz- Artenschutzprojekt, haben sich auf der Liste eingetragen aber sind am 28. Januar nicht da? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter  

oder melden Sie sich bei:

November 2016

Während wir uns warm einpacken, sind unsere einheimischen Schwalben in ihren Winterquartieren in Afrika angekommen. Im April nächsten Jahres kommen sie als Frühlingsboten zurück und wir möchten sie in Pfrondorf mit neuen Brutplätzen willkommen heißen.

Schwalben sind faszinierende Singvögel - Weitstreckenzieher und akrobatische Luftraumjäger - und als Kulturfolger heimisch in Städten und Dörfern. Sie brüten an Hausfassaden (Mehlschwalben) und in offenen Gebäudeteilen (Rauchschwalben). Doch leider haben die Bestände in den letzten Jahrzehnten stark abgenommen.

Dies liegt auch an fehlenden Brutplätzen. Hier möchten wir als Das NETZ aktiv werden und in Pfrondorf neue Brutmöglichkeiten anbieten. Unsere erste Idee, im Dorfgarten ein größeres Schwalbenhotel zu bauen, haben wir nach Beratung durch den NABU Tübingen abgeändert (im Dorfgarten soll nur ein „Mehrfamilienhaus“ entstehen). 

Stattdessen möchten wir an vielen Stellen im Ort neue Nisthilfen anbringen.

Hierzu benötigen wir ihre Unterstützung.

Unser Schwalbenprojekt besteht aus folgenden Bausteinen:

  • Partnersuche
    Wir suchen Pfrondorfer, die sich an neuen geflügelten Untermietern freuen und dafür ihr Haus zur Verfügung stellen. Geeignet sind Gebäude mit freier, gut anfliegbarer Hauswand und geschütztem Wandbereich oder frei zugängliche, offene Gebäudeteile und Schuppen.
  • Beratung von Interessenten und Begehung möglicher Standorte
    Interessenten am Schwalbenprojekt können sich bis Ende des Jahres mit uns in Verbindung setzen. Anfang 2017 möchten wir vorgeschlagene Standorte besichtigen und prüfen, ob sie sich für das Anbringen von Nisthilfen eignen. Gemeinsam entscheiden wir, was möglich und sinnvoll ist.
  • Bestell- und Kaufaktion
    Das Netz übernimmt die Bestellung und Finanzierung der Nester. Für Mehlschwalben-nester, die außen am Gebäude angebracht werden, sehen wir Einzel- oder Doppelnester mit Kotbrett vor, um Verschmutzungen an der Fassade möglichst gering zu halten.
  • Anbringen der Nester
    Im März 2017 werden die neuen Nisthilfen fachgerecht an den ausgewählten Standorten angebracht. Der NABU Tübingen wird uns dabei in einer konzertierten Aktion unterstützen.

Sie haben Interesse an unserem Schwalbenprojekt? Sie haben Anregungen, Fragen oder Informationen (beispielsweise zum früheren Schwalbenbestand), die uns weiterhelfen?

Dann kommen Sie auf uns zu, rufen Sie an oder schicken Sie eine E Mail. 

Ansprechpartner für das Projekt sind:

  • Margarete Dohmann margaretedohmann@web.de        Tel 82955 (AB)
  • Paul Mann              ouzel@t-online.de                       Tel. 256900 (AB)
  • Kurt Reitter             kreitter@gmx.de                         Tel. 81201

Wenn Sie weitere Informationen suchen, haben wir für Sie einige Links zusammengestellt.

http://www.artenschutz-am-haus.de/

http://www.artenschutz-am-haus.de/tierarten/voegel/mehlschwalbe.html

http://www.artenschutz-am-haus.de/tierarten/voegel/rauchschwalbe.html

http://www.artenschutz-am-haus.de/files/anbieter_von_nisthilfen.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Mehlschwalbe

https://de.wikipedia.org/wiki/Rauchschwalbe

http://www.nabu-tuebingen.de/selbst-aktiv-werden/auszeichnung-schwalbenfreundliches-haus/

https://niedersachsen.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/schwalben-willkommen/18675.html

https://niedersachsen.nabu.de/imperia/md/content/niedersachsen/schwalben/nabu_leitfaden_schwalben_willkommen.pdf